GSA®-Technologie

Brettschichtholz, Epoxidharz und Stahl – Das sind die wesentlichen Elemente der GSA®-Technologie. Eingeklebte Gewindestangen ermöglichen Hochleistungsverbindungen von Bauteilen in Nadel- und Laubholz. Alle drei für die Statik massgebenden Kriterien (Steifigkeit, Tragwiderstand und Duktilität) sind bei der GSA®-Technologie mit Sicherheit gewährleistet.

Für Ingenieurinnen und Ingenieure bedeutet dies, dass eine schnelle Dimensionierung über den Wirkungsgrad möglich ist. Bezüglich Steifigkeit darf mit den Bruttowerten des Holzes gerechnet werden. Dies ergibt für die meisten Fälle der Baupraxis eine ausreichende Näherung.

Weiterführende Informationen finden Sie in der Lösungssammlung:

GSA®-Grundlagen
GSA®-ALP
GSA®-FW
GSA®-H
GSA®-Leiste
GSA®-R
GSA®-T
GSA®-VS
GSA®-AL
GSA®-F&E
GSA®-G
GSA®-HBV
GSA®-LMV
GSA®-SAN
GSA®-VGS
GSA®-WV